Kodorf Wiesenburg

KoDorf Wiesenburg

Neues Leben & Arbeiten auf dem Land

Stadt oder Land?

Für die meisten von uns gibt es in dieser Frage keine Wahl. Arbeitsplatz, Freunde, Kultur und die für unseren Lebensstil nötige Infrastruktur binden uns an die Stadt. Dabei verkommt sie zunehmend zum notwendigen Übel: Retortenarchitektur, Lärm, Hektik und steigende Mieten lassen das Land mehr und mehr zum Sehnsuchtsort werden — zum Refugium, in dem man Kraft tanken, Gemeinschaft leben und sich bauliche Qualität noch leisten kann.

Beides!

Mit dem KoDorf möchten wir einen Ort schaffen, der beides vereint: Die Ruhe der Natur mit der für unseren heutigen Lebensstil notwendigen Infrastruktur. In einer inspirierenden Gemeinschaft Gleichgesinnter, die dennoch die Vielfalt feiert. In guter, gesunder Architektur. Reduziert, aber mit allem bestückt, was ein gutes Leben ausmacht.

Der Bebauungsplan des KoDorf-Grundstücks.

Wie funktioniert’s?

KoDörfer bestehen aus einer Ansammlung von kleinen Häusern und großzügigen Gemeinschaftsflächen, darunter ein Coworkingspace, eine Küche mit langer Tafel, Werkstätten, Yoga-Räume, eine Kita oder ein Hofladen. Über die genaue Nutzung wird gemeinschaftlich entschieden.

Es stehen drei Haustypen zur Wahl: XS, S und M. Die Standardisierung soll dazu beitragen, die Kosten zu minimieren. Über die Festlegung der Standards entscheidet die Gemeinschaft auf Empfehlung der Architekten.

Das KoDorf ist als Mischung aus Genossenschaft und Baugruppe gestartet. Aktuell wird auf mehrheitlichen Wunsch der bestehenden KoDorf-Gemeinschaft eine vollgenossenschaftliche Lösung vorbereitet. 

Newsletter

Werde zum KoDörfler!

Wir pausieren momentan unsere Interessenten-Abende weil wir ab April voraussichtlich voll belegt sein werden. Wenn ihr informiert bleiben möchtet über zukünftige Meetups oder die Entwicklung des KoDorfs in Wiesenburg allgemein, registriert euch am besten für unseren Newsletter.

KoDorf Wiesenburg

Im KoDorf Wiesenburg werden 40 Häuser (24 bis 80 m2) entstehen. Klug geplant, nachhaltig gebaut und mit hohem ästhetischen Anspruch gestaltet. Freunde oder größere Familien können zwei oder mehr benachbarte Einheiten erwerben. Für Freunde der Wohngemeinschaft wird ein WG-Haus entstehen. Geplant sind außerdem mehrere Baumhäuser zur temporären Nutzung für Gäste.

Rund 40 000 m2 großes Grundstück
100 m zum Bahnhof Wiesenburg (direkte Verbindung nach Berlin)
200 m zum Schlosspark

Das alte Sägewerk

Das Gelände des alten Sägewerks umfasst ca. 40.000 m2. Es war bis zur Wende ein volkseigener Betrieb und wurde Mitte der neunziger Jahre still gelegt.
Das Sägewerksgebäude, das künftig als zentrale Gemeinschaftsfläche genutzt wird, ist ca. 500 m² groß.
Geplant ist, die Außenmauern sowie den Altbaucharakter bestehen zu lassen und weitere Räume in Form einer „Haus-in-Haus“-Lösung zu realisieren.
Auf dem Gelände befinden sich außerdem weitere kleine Gebäude, die als Werkstätten und Lagerflächen dienen können. Momentan ist das Gelände noch dicht bewachsen von hohen Wiesen, Bäumen und Sträuchern. Der Baumbestand soll in die Bebauung integriert und soweit es geht erhalten bleiben.

Wiesenburg

Wiesenburg / Mark, zwischen Berlin und Leipzig im hohen Fläming gelegen, ist ein lebendiger und innovativer Ort. Eine ausgeprägte Szene von Künstlern und Kreativen hat sich bereits in Wiesenburg und Umgebung niedergelassen, darunter eine Vielzahl an Initiativen und Bewegungen, die das Landleben neu denken. Darunter u.a. der international bekannte Coworking Space Coconat, das von der Bosch Stiftung geförderte Projekt Neuland Hoher Fläming und der Think Tank Neuland 21, die die vielbeachtete Studie “Urbane Dörfer” veröffentlicht haben. 2018 wurde Wiesenburg zur digitalen Modellregion in der Mark gekürt (Smart Village). Mit den Fördergeldern wurde die Smart Village App entwickelt, die als Open Source Lösung nun allen interessierten Gemeinden kostenlos zur Verfügung steht.

Workation Retreat Coconat im Nachbarort Klein-Glien
Der Fläming Rundwanderweg
Das Dorf Wiesenburg mit Einkaufsmöglichkeiten, Ärzten und Heilpraktikern, Kindergarten, Schule etc.

Prototyp MeerLeben

KoDorf hat mit dem Feriendorf MeerLeben einen Vorreiter an der Ostsee. Ein Dorf, bestehend aus 13 Individualhäusern und einem Gemeinschaftshaus. MeerLeben entstand aus einer Vision heraus: Ein Dorf mit Gleichgesinnten zu erbauen, als Auszeit vom Großstadtleben, als Treffpunkt für Freunde und Familie, als Bühne und Refugium. Kurz – ein Stück Heimat auf dem Land. Mit dem KoDorf entwickeln wir das Konzept nun weiter: Minimalistischer, gemeinschaftlicher und kostengünstiger.